Praxis Urologie Andrologie Ambulante Operationen Belegklinik
Praxisteam Allg. Urologie Allg. Andrologie Operationen Die Klinik
Vorsorge Kontrazeption Anästhesie Lasertherapien
Sprechzeiten  Prostata Kinderwunsch Vasektomie Kontakt
Anfahrt Harnsteine Erektile Dysfunktion Plastische Chirurgie  
Impressum Onkologie Der gesunde Mann    
         
         
         
 

Erektile Dysfunktion

Auch wenn es selten offen ausgesprochen wird, leiden fast alle Männer gelegentlich einmal unter einer vorübergehenden Erektionsstörung. Nur bei einigen von ihnen entwickelt sich daraus jedoch ein chronisches Leiden, das auf Krankheiten, Medikamente, Alkohol und Nikotin, Depressionen oder auch Stress zurückgeführt werden kann.
Unabhängig von der tatsächlichen Ursache belasten Erektionsstörungen aber in der Regel die Partnerschaft und schwächen das Selbstvertrauen. Daher sollte bei entsprechenden Problemen der Weg zu einem erfüllten Sexualleben mit dem Gang zum Urologen beginnen.

Die Erektion entsteht durch eine starke Blutfüllung der Schwellkörper des Penis. Die Voraussetzung dafür ist ein komplexes Zusammenwirken von Funktionen im zentralen Nervensystem, im Bereich der peripheren Leitungsbahnen (Nerven und Blutgefäße), der glatten Schwellkörper-Muskulatur, die für die Speicherung der Blutfüllung verantwortlich ist, und nicht zuletzt der Sekretion von Hormonen.
Zur Behandlung von Erektionsstörungen stehen zahlreiche Medikamente und Hilfsmittel zur Verfügung, die entsprechend der diagnostizierten Ursache ausgewählt und zur Unterstützung eingesetzt werden. Oft hilft allerdings auch schon das fachliche Gespräch, Leistungsdruck, Ängste und Stress abzubauen; falsche Vorstellungen darüber, wie ein "echter Mann" im Bett zu sein hat, sind auch im Zeitalter der Aufklärung leider noch weit verbreitet.

Erektile Dysfunktion
Zur Startseite
Test